Rinteln und Umgebung: Shopping und Freizeit

Sightseeing

  • Rintelner Innenstadt Historische Altstadt mit Fachwerkhäusern und Weserrennaissance, Optiker und Handyläden
  • Schloss Bückeburg Kennt ihr noch Lilli, die flippige, lebenslustige Prinzessin zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg? Alexander von Schaumburg-Lippe, der Haus- und Hoffürst der Nachbarstadt Bückeburg, war ihr erster Ehemann und die beiden sind mittlerweile gut befreundet. Mittlerweile ist Fürst Alex zum dritten Mal verheiratet. Er und seine Makameh sind Musiker und Musikliebhaber, und auf Bückeburg finden regelmäßig musikalische Events statt. Musikliebhaber dürften diese sehr begeistern, denn Alex hat einen breitem Geschmack, Ahnung und Spaß an der Förderung dieser Kunst. Auch super am/im Schloss: die „Landpartie“ oder der „Weihnachtszauber“, stimmungsvolle upper class Verbraucherausstellungen, zu der die Busse aus ganz Niedersachsen Horden von Besuchern bringen. Abgesehen davon kann das Schloss (mit Eintritt) und der umliegende Park (ohne Eintritt) auch ohne dortige Veranstaltungen besichtigt werden.
  • Hannover, Herrenhäuser Gärten
Unternehmungen
  • Mindestens eine Veranstaltung monatlich in der Altstadt, bitte hier für weitere Information klicken! Für die Rintelner sind die Highlights die Frühjahrs- und die Herbstmesse, das Stadtfest, der Ökomarkt. Ich mag auch die Atmosphäre beim Stadtlauf und dem Mountainbikerennen.
  • Draisinenfahrt
  • Doktorsee SeeSa (schwimmende Sauna), Trampolin springen, Minigolf. (Im sommer vorher anrufen: Aufgrund Überlastung werden Tagesgäste im Sommer oft nicht eingelassen)
Radtouren Rinteln liegt liegt am Weserradweg und ist sehr ländlich. Es ist ist quasi unmöglich, in diesem Umfeld keine schönen Strecken zu fahren. Hier aber ein paar konkretere Tipps:
  • Doktorsee, Möllenbeck, Möllenbecker Wald, Krankenhagen – Segelflugverein, durch Felder fahren
  • Engern, Nehrlofsiedlung, Großen-Wieden Fähre, Hohenrode (Auenlandschaft, Hofcafe), Exten, Exterteiche, Rinteln
  • direkt vor der Praxis, so kurz, dass es auch als Spaziergang geeignet ist ;-): Westendorf, bei Beissners reinfahren, über Straße zur Bank. Oben am Wald ist noch eine Bank. Wunderschöner Ausblick
Freizeit:
  • Freibad Rinteln (natürlich nur im Sommer!)
  • Hallenbad/Sauna/Kinderbereich
  • Stadthagen Tropicana (Achtung, auf der gesamten Strecke Blitzer!), tolle Saunalandschaft, Spaßbad, groß genug, um auch als Teenie Spaß zu haben, klein genug, um verirrte Kinder schnell wiederzufinden – mit extra Sauna im öffentlichen Bereich (hier aber nicht nackig machen!)
  • Bad Oyenhausen Kurpark (vielleicht über Möllenbeck, Exter, Löhne anfahren? Die A2 ist immer gerne dicht und recht unfalllastig.)
  • Bad Oeynhausen Balitherme, warmes Thermalwasser, wunderschöne Saunalandschaft mit großem Außenbecken, in dem sich auch Frostköttel abkühlen und unbekleidet schwimmen können
Ausflüge und Besichtigungen
  • die Schaumburg Traumhafter Ausblick, der Wehrturm kann gegen Gebühr bestiegen werden. Mit waschechtem Verlies und Modellgefangenem. Unterhalb der Burg ist der „Schaumburger Ritter“. Sehr leckere Küche, allerdigns nichts für Schnäppchenjäger.
  • Eine „Etage“ über der Schaumburg ist die Paschenburg, ebenfalls mit sehr gutem Restaurant. Toller Blick auf das Weserbergland!
  • Klippenturm Wahrzeichen von Rinteln und Ausflugsziel von Grundschülern, angeschickerten (Ex-)Abiturienten (zu Silvester) und den Rintelnern allgemein. Oben gehört es zur Tradition, ein Stück Apfel- oder Kirschkuchen oder ein heißes Würstchen zu essen. Und: Der Harz hat seinen Brocken-Benno, Rinteln seinen Klippen-Jürgen. Allerdings hat der Klippenturm im Gegensatz zum Brocken keine Brockenbahn. Also muss hier gelaufen werden. Je nach Kondition aber „nur“ 60 Minuten oder länger (gerne Erfahrungswerte mitteilen, ich verbessere dann gerne).
  • Auenlandschaft in Hohenrode (für Naturfreaks ein MUSS!!!) Eine ehemalige Kiesabbaufläche, die von dem ehemaligen Betreiber für einen symbolischen Preis an den NABU verkauft wurde. Seitdem ein Paradebeispiel für Renaturierung, das auch besichtigt werden kann. Was auch das Fernsehen regelmäßig zu Besuch bringt.
  • Wasserfall im Extertal („Patensteig“) (Vorsicht: Im Frühjahr am Wochenende hoffnugnslos überlaufen! Und: Manchmal ist der Patensteig deswegen gepserrt, daher vorher unbedingt nachfragen!)
  • Extersteine
  • Steinhuder Meer
  • Kaiser Wilhelm-Denkmal
  • Hermannsdenkmal
  • Museumsdorf Herford
  • Wisentgehege
  • Zoo Hannover
  • Zoo Osnabrück
  • Einkaufen: Meiers Hofladen (Käse, vor allem der Bockshornkleekäse! Eis! – und Wurst, Fleisch, Marmeladen, Gelee, Suppen, Brühen)
  • Borstel Hofladen (Käse, Joghurt, Fleisch, Fertiggerichte)
  • Edeka Obernkirchen (zwischen Weihnachten und Neujahr süß eingelegter pikanter Käse an der Frischetheke)
  • Kampmeiers Hofladen
  • Beissners (400 m von der Praxis entfernt): Kürbishof (wenn Saison), Kartoffen, Süßkartoffeln, Zwiebeln, Pommes und Eier. Tipp: die rotschalige Kartoffel „Laura“, vorwiegend festkochend!
  • Bäckerei Scholz Dominik Scholz legt Wert auf lange Teigführung und Qualität. Mein Favorit: Das Vollkornbrot mit Haselnüssen, der Zwiebelkuchen. Wer auf Graubrot steht: Das Brot der Woche bietet immer wieder Abwechslung mit manchmal sehr wilden Geschmachsrichtungen.
  • Andenken: Stadt Rinteln, Pro Rinteln
  • Unikum: Klassische Mitbringsel und Souvenirs
  • RIHA/Hartinger/Wesergold: Wasser, Getränke, Liköre, Sprituosen im Fabrikladen. Besonderer Tipp: Hartinger Bräu. Sehr lecker in sehr schöner Flasche (Achtung: Die schöne Flasche kostet ordentlich Pfand!)
  • Bier in Wennenkamp
  • Kaffee bei Kaffee-Niemeyer Frisch geröstet, nach Wunsch gemahlen. 3 Sorten (plus „Weihnachtssorte“): uralt, entstanden aus dem Bemühen, ein für Rintelner Wasser (sehr hart) perfekten Kaffee zu entwickeln Dort gibt es auch „Weserkies“, eine von einem früher in Rinteln ansässigen Konditor selbst hergestellte Pralinenmischung. Auch in seinem Rentnerdasein macht er damit zum Glück weiter!
  • In Ostwestfalen-Lippe (Herford/Bielefeld) gibt es eine der Txtilhochburgen Deutschlands mit Fabrikverkauf
  • Gerry Weber und Storck https://www.factory-outlets.org/gerry-weber-outlet-halle Halle Westfalen
  • Seidensticker https://www.outlets.de/outlet/seidensticker-outlet-bielefeld (Hinweis auf andere Fabrikverkäufe
Essen und Trinken – Sommer in Rinteln
  • Eis Marktplatz
  • Bodega
  • Bodega Beachbar
  • Wesergarten
  • Biergarten Kloster Möllenbeck Hofcafé: Die Torten werden von Möllenbecker Frauen selbst gebacken und im Hofcafé verkauft. Und das machen sie so lecker, dass es bereits in der Vergangenheit aus lauter Frust Shitstorms in Rintelner Facebook-Gruppen gab, weil der Kuchen frecherweise ausverkauft war!
  • Corazza, Eiscafé Venezia älteste Eisdiele Rintelns (allerdings nur mit sehr kurzen Saisonöffnungszeiten – das restliche Jahr verbringen Umberto, Mauro, Andrea ihr Zeit bei ihrer Familie in Italien.
Essen gehen:
  • Salve, Rolfshagen: Unbedingte Empfehlung Ja, natürlich kann man auch nach der Speisekarte fragen und nur Pizza bestellen. Aber man kann sich auch beraten lassen (der Chef nimmt jede Bestellung persönlich entgegen) und ein ausuferndes 7-Gänge-Gelage (oder nur einzelne Gerichte davon) bestellen. Als Vorspeise sollte man sich die Antipasti auf keinen Fall entgehen lassen. (Uns würde ja von den Antipasti der angebratene Knoblauch mit dem selbstgebackenen Brot reichen. Aber natürlich essen wir auch immer die selbstgemachte Pasta mit der tagesaktuellen Sauce vom Mama (ausgesprochen: „Maaama“). Die Pizza mit dem extra langgärigen Hefeteig mit Honigfinish. Und den Nachspeisenteller. Mit dem Tiramisu. Ach verdammt, bei Toni und Luigi schmeckt einfach alles viel zu gut!)
  • Schaumburger Ritter (für Fans der gehobenen Küche)
  • Homberg Gute, leckere, gutbürgerliche Küche, entspannt modern angehaucht, Mittagstisch
  • Heeßer Krug: Gutbürgerliche Küche, sehr gute Burger. Unsere Favoriten: Barbecue Burger, die beiden großen Salate, die Schnitzelvariationen. Sehr herzliche und freundliche Inhaber!
  • Japanisches Bistro Miyazaki Tatsächlich gibt es in Rinteln ein Japanisches Bistro (keine Sushi-Bar (!), auch wenn die beiden Sushi ebenfalls anbieten) mit sehr netten Inhabern. Bitte vorher unbedingt nach den Öffnungszeiten schauen!
  • Odysseus: Ältester grieche in Rinteln. Sehr lecker und DER Grieche für Traditionalisten. Super krosses Gyros, vor allem wenn man früh genug kommt
  • Mykonos: „The place to be“ für die jüngere griechisches Essen liebende Generation. Und auch für alle anderen.
  • Rodizio in Bielefeld: Im brasilianischen „Steakhouse“ werden unterschiedliche, gegrillte Fleischsorten direkt am Tisch dem Gast auf den Teller geschnitten
Anfahrt:
  • per Auto: Über die A2, Abfahrt Bad Eilsen. Tipp: Die Rintelner fahren gerne, wenn von Hannover kommend, in Rehren ab und kommen dann durchs Auetal: Landschaftlich schön, Unfälle und Staus vermeidend.
  • per Bahn: Bahnhof Bückeburg, dann per Taxi oder Leihwagen. Busfahren ist im Weserbergland eher etwas für Geduldige mit viiiieeel Zeit und Spaß am Warten.