Heuschnupfen

Ich helfe dir,
deinen Heuschnupfen
in den Griff
zu bekommen.

Ohne Tabletten und Chichi.

Kennst du das?

  • Dauernd ist die Nase dicht und der Hals tut weh.
  • Deine Augen tränen und jucken – oder brennen gar.
  • Du fühlst dich müde und abgeschlagen. Dein Körper ist einfach nur erschöpft und platt.

Kommt dir alles bekannt vor, ja?
Dann könnte das hier für dich interessant sein:

Ich behandle Heuschnupfen mit meiner ganz eigenen Methode

  • ohne Tabletten
  • ohne Nahrungsergänzungsmittel
  • ohne Änderung deines Tagesablaufs
Auch die Pollen von blühenden Bäue sorgen für Heuschnupfen.
Blühende Bäume: Schön, aber für Heuschnupfengeplagte nicht immer ein Grund zur Freude.

Und wie läuft das praktisch ab?

Innerhalb von 4 Wochen wirst du auf diese Weise von mir energetisch aufgemöbelt. Und alles, was deinen Heuschnupfen und – wo wir schon mal dabei sind – deine Allergie auf Hausstaubmilben auf unsichtbarer Ebene verursacht, wird entsorgt.
Deine Kreuzallergien auf Äpfel, Haselnüsse usw. werden bei der Gelegenheit auch gleich behandelt.
Wenn ich Heuschnupfen behandle, bin ich nämlich so richtig in meinem Element.

Ablauf

Meine Therapie ist kurz und schmerzlos:
Du bekommst (meistens) 2 Termine für eine jeweils ca. 1-stündige Intensivbalance via Zoom (oder in der Praxis nach Vereinbarung): eine zu Beginn – und die zweite ganz zum Schluss der Therapie.
Alles andere – und das ist eine ganze Menge! – spielt sich für dich im Hintergrund ab:
Über einige Behandlungsmaßnahmen informiere ich dich, aber bei vielem musst du mir einfach vertrauen.

Dafür musst du nicht durch die Landschaft fahren und zu mir in die Praxis kommen.
Gespräche via Zoom reichen.

Und das funktioniert?

Hört sich ziemlich merkwürdig an?
Unseriös??
Hochstaplerisch???
Weiß ich auch.

Funktioniert aber trotzdem.
Doch bitte frag mich nicht, warum. Das weiß ich nämlich auch nicht.
Mit Erklärungen kann ich nicht dienen. Ich habe nur Referenzen.

Ich schiebe es darauf, dass es Dinge zwischen Himmel und Erde gibt, die wir uns nicht erklären können.
Dass ausgerechnet ich das kann, ist vermutlich eine Mischung aus Talent, „gewusst wie“ und Übung.

Aber egal, was letztendlich der Grund für die Wirksamkeit ist: Der Erfolg ist da.
Nicht immer, denn nichts ist vollkommen.
Aber doch mit einer Erfolgsquote, die definitiv zu hoch für einen Zufall oder eine Placebowirkung ist.

Glaubst du nicht?
Ist okay.

Für alle anderen, die ihren Heuschnupfen loswerden wollen und überlegen, sich auf meine etwas durchgeknallte Methode einzulassen:
Nutzt bitte die Möglichkeit zu einem kostenlosen Kennenlerngespräch! Ich sage euch dann ehrlich, wie ich die Erfolgschancen einschätze. Denn Misserfolge sind nicht nur für euch ärgerlich, sondern auch für mich als Therapeutin unbefriedigend.

Interessiert?
Dann geht’s hier zu meinen Terminen für dein kostenfreies Erstgespräch.

Gibt’s auch einen Haken?

Einen???
Drei!!!

  • Wissenschaftlicher finden meine Methode nicht nachvollziehbar und lachen darüber (bis sie selber behandelt wurden).
  • Es gibt keine Erfolgsgarantie, denn als Heilpraktikerin (Psychotherapie) darf ich die aus juristischen Gründen nicht geben.
  • Meine Behandlung wird nicht von der gesetzlichen Krankenversicherung übernommen, und die PKVs zahlen, wenn überhaupt, nur einen Teil dazu.
    Du musst also die Kosten (560,–EUR, an den Preis halte ich mich bis zum 30.6.2021 gebunden) selbst tragen.

Du bist immer noch interessiert? Dann buch dir ein kostenfreies Beratungsgespräch, in dem ich dir ehrlich sage, ob ich bei der ich dir ehrlich sage, ob ich eine Chance sehe, dir zu helfen. Denn für dich wäre eine misslungene Therapie ärgerlich – und für mich als Therapeutin unbefriedigend.

„Von Jugend an habe ich mit Allergien zu tun und auch einige Kreuzallergien auf Lebensmittel entwickelt. Aprikosen, Äpfel, Nektarinen, Kirschen, Pfirsiche und verschiedene Nusssorten konnte ich unverarbeitet nicht essen. Im Juli fing Bettina dann mit ihrer Behandlung (aus der Ferne) an und ich bin einfach begeistert. Endlich wieder frisches Sommerobst essen können, was für ein Glück😃 Äpfel ins Müsli, Aprikosen als Snack, Nektarinen naschen, ein bunter Obstsalat, all das geht wieder. Jahre habe ich im Sommer fast nur Melonen gegessen, jetzt futtere ich mich endlich wieder mit großer Freude durch die Obstabteilung. Ich hätte nicht gedacht, dass eine Fernbehandlung viel ändern könnte. Aber es ist so, ein deutlicher Zuwachs an Lebensqualität. Ganz herzlichen Dank dafür!“

Silke Focke

„Aufgrund meiner eigenen positiven Erfahrung habe ich Bettina kürzlich meine 16-jährige Tochter anvertraut, die unter einer Pollenallergie leidet. Verstopfte Nebenhöhlen, juckende Augen, ständiges Niesen, brummender Kopf, Abgeschlagenheit und schlechter Schlaf sind vor allem im Frühling an der Tagesordnung. Eine Live-Videokonferenz und mehrere „Fernwartungen“ später ist meine Tochter jetzt nahezu beschwerdefrei – und das ganz ohne Medikamente! Danke Bettina – sollten sich wieder Beschwerden ankündigen, melden wir uns sofort bei dir!“

Susanne Lohs