Gesunde Quicktipps Schmerzen

SOS-Hilfe: Kopfschmerzen lindern

Schmerzen haben unterschiedliche Ursachen. Ein zentrales Thema sind dabei Muskelverspannungen: Drücken die angespannten Muskeln auf die Nervenbahnen, werden diese dadurch stimuliert: Die Folge davon ist Schmerz.
Doch woher kommen die Verspannungen? Diese sind meistens die Folge von unserem (unbewussten) Stress, weswegen wir unwillkürlich unsere Muskeln anspannen. Das passiert so häufig, bis wir aus der Muskelanspannung nicht mehr rauskommen. Dabei gilt doch: Vorbeugung ist besser als Behandlung!
Folglich ist es sinnvoll, diese Technik auch bereits „nur“ in stressigen Zeiten und – noch – ohne körperliche Schmerzen zu anzuwenden. Also habe ich hier die Technik nochmal im Hinblick auf Stressreduzierung erklärt. Auch wenn dir diese Anleitung reicht, schau dir ruhig die andere Seite trotzdem an: Ich habe dort zusätzlich wirkungsvolle Varianten in der Anwendung erklärt und einige Fragen beantwortet.

Eine andere Ursache für Schmerz ist „psychischer Druck“ und unsere Konzentration auf den Schmerz. Beides sorgt im Gehirn für ein stärkeres Schmerzempfinden.

Die hier gezeigte Technik zielt auf die Entspannung sowohl der beteiligten Muskeln als auch des Stresses, den wir durch unseren Schmerz empfinden, ab.

Tipp 1:
Besonders wirkungsvoll ist die Übung, wenn jemand anders die Punkte hält und du dich komplett auf den Schmerz konzentrieren kanst.

Tipp 2:
Die Punkte findest du am ehesten, wenn du geradeaus schaut und dann von deinen Pupillen aus mit den Fingern gerade die Stirn hochwanderst. Kurz über den Augenbrauen ist eine Delle, und darüber wölbt sich die Stirn wieder vor. Dort, wo der Schnittpunkt zwischen Pupillenlinie und vorwölbender Stirn ist, findest du die Punkte.

Tipp3:
Wenn du dir bei der Punktefindung nicht sicher bist, nimm einfach alle Finger der flachen Hand.

Entspannung sorgt für entspannte Muskeln. Entspannte Muskeln mildern Schmerzen. Hier eine Anleitung für Erste Hilfe

Autor

Hallo, ich bin Bettina. Ich helfe Menschen dabei, ihre Allergien loszuwerden, egal ob Heuschnupfen, Hausstaubmilben oder Nahrungsmittel. Damit sie das unternehmen (und essen) können, wann und was sie wollen. Mit meiner Familie samt unserer Hündin Ember lebe ich in einem Dorf im Weserbergland, einem Pollen-Eldorado vom Feinsten. Und damit war dann mein Praxisschwerpunkt "Allergiebehandlung" unausweichlich vorprogrammiert.

1 Kommentar Neuen Kommentar hinzufügen

Kommentare sind geschlossen.